Was ist Yogatherapie?

Mit herkömmlichen Methoden, wie äußere Therapieformen, Operationen und Medikamentengabe, versucht die Medizin das Leiden des erkrankten Menschen zu lindern. Der Therapeut behandelt dabei die Körper- oder Energiehülle des Menschen, seinen Lebenskräftekörper. In den meisten Fällen kann dadurch eine symptomatische Linderung erreicht werden. Selten kommt es aber dadurch zu einer echten Gesundung des Erkrankten, weil die seelisch-geistige Bedeutung der Krankheit nicht erkannt oder keinen Wert darauf gelegt wird, diese zu verstehen. Da das Krankheitsgeschehen aber immer ein körperlicher Ausdruck für ein seelisches Geschehen ist, erscheint es notwendig, dass der Erkrankte durch eine selbstaktive, innerseelische Arbeit seinen eigenen Teil dazu beitragen muss, um wieder gesund zu werden. Dies ist ihm möglich in der biografischen Aufarbeitung seines Lebenslaufes und durch das Praktizieren einer täglichen Reflexion über sich selbst.

Krankheit fordert auf zur Selbsterkenntnis und Bewusstwerdung für die eigene Lebenssituation.

An diesem Punkt der Bereitschaft, selbst etwas zu tun und zu verändern, setzt Yogatherapie wirksam ein. Durch die verschiedenen Übungen, Meditationen und Veränderungen in der Lebensführung regt der Mensch seine Selbstheilungskräfte an. Es wird ein innerer Prozess von dem erkrankten Menschen in Gang gesetzt. Dabei wird die Verantwortung nicht an den Therapeuten abgegeben, sondern der erkrankte Mensch bemüht sich um eine innerseelische Veränderung. Der Therapeut begleitet diesen Prozess und gibt entsprechende Impulse.

Yogatherapie ist individuell abgestimmte Yogapraxis mit Meditationen, Chakraarbeit und biografischem Arbeiten. Auch Grundlagen der psychologischen Astrologie und Astromedizin erweitern die Sichtweise zur Klärung und zum Verständnis innerseelischer Ursachen, die zur Krankheit geführt haben könnten.

Allgemeines zur Weiterbildung Yogatherapie

Die zeitgemäße Herangehensweise an das vielfältige und sehr interessante Thema der Yogatherapie bildet den Inhalt dieser Ausbildung. Wir verbinden in verständlicher und fundierter Weise Yogatherapie aus verschiedenen Yoga-Traditionen mit modernen therapeutischen Herangehensweisen. Die Ausbildung beinhaltet neben den medizinischen Grundlagen der Anatomie, Physiologie, Pathologie auch besonders die seelisch-geistige Betrachtungsweise des Menschen in Analogie zu seiner Umwelt. Die Ausbildung umfasst im Weiteren Grundlagen der Hermetik, Astrologie und Biografiearbeit. Dadurch wird ein erweitertes Verständnis in die Zusammenhänge yogatherapeutischer Arbeit möglich. Die Ausbildung richtet sich an Interessierte mit einer abgeschlossenen Yogalehrerausbildung oder denen, die sich in einer laufenden Ausbildung befinden.

Die Praxis

Die Hälfte der Ausbildungszeit besteht aus einer intensiven gemeinsamen Asana Praxis. Wir verstehen die Asana Praxis nicht nur als Körperübung, sondern als eine Bewusstseinschulung und einen Weg zur Selbsterkenntnis. In der Ausbildung werden wir gemeinsam therapeutische Yogastunden praktizieren und darüber hinaus auch an unserem eigenen Yoga arbeiten.

Ausbildungsdauer

Die Weiterbildung Yogatherapie umfasst 200 Unterrichtsstunden (45 Min) in 16 Tage Ausbildung, die sich auf ca. 7 Monate verteilen. Die Seminarwochenenden sind viermal mal 3 Tage und einmal 4 Tage lang. Ein intensives gemeinsames Lernen und Praktizieren ist dadurch möglich.

Inhalte

  • Vertiefung der Anatomie, Pathologie und Therapie
  • Eigenständiges Erstellen von individuellen Programmen, die auf das entsprechende Krankheitsbild oder erkrankte Organsystem abgestimmt sind.
  • Biografiearbeit auf der Grundlage der Lebensjahrsiebte
  • Vertiefung der Chakralehre und ihre Bedeutung in der Biografiearbeit
  • Grundlagen der psychologischen Astrologie
  • Praktische Anamnese
  • Gemeinsames Erarbeiten von Fallbeispielen
  • Yogatherapie in der Asanapraxis
  • Intensive eigene Yogapraxis
  • Längere Meditationen

Zertifikat

Nach Abschluss der Ausbildung erhält der Teilnehmer das Zertifikat über „200h Weiterbildung Yogatherapie“. Die Teilnehmer, die an der Yoga Akademie Freiburg ihre Yogalehrerausbildung absolviert haben, erhalten das Zertifikat zum/zur „Yogatherapeuten/in".

Anerkennung

Die Ausbildung ist vom BdfY e.V. (Berufsverband der freien Yogalehrer/innen und Yogatherapeuten/innen e.V.) und den gesetzlichen Krankenkassen (Voraussetzung sind insgesamt 500 Unterrichtsstunden (45 Min) Yogalehrerausbildung) anerkannt.

Voraussetzungen

Abgeschlossene Yogalehrerausbildung oder eine begonnene Yogalehrerausbildung. Teamfähigkeit und Interesse am Yogastudium.

Termine 2017

19.-21.05. / 29.06.-02.07. (vier Tage) / 22.-24.09. / 27.-29.10. / 17.-19.11.
Insgesamt fünf Wochenenden

Orientierungsabend:

25.03.2017 Beginn 19.00 - ca. 20.30 Uhr

Bitte für den Orientierungsabend rechtzeitig anmelden

Ausbildungsgebühr

1790,- Euro inkl. Skriptkosten.

Eine Ratenzahlung ist möglich.

Ein Teil der Teilnahmegebühr fließt in das Hilfsprojekt Muskan Viklang Trust e.V., zur Unterstützung an Kinderlähmung (Polio)erkrankter Kinder in Bihar/Indien.

Anmeldung

Das Anmeldeformular senden wir per Post oder per Email zu.

Anreise

Übernachtungsmöglichkeiten

> mehr Info

Bereichsbild